• Fiorentini & Baker 745
    Fiorentini & Baker 745
  • Denham Icon Bluse
    Denham Icon Bluse
  • Denham Cardigan
    Denham Cardigan
  • Fiorini & Baker 7040
    Fiorini & Baker 7040
  • Denham Stripe
    Denham Stripe
  • Denhem Sweater
    Denhem Sweater
  • Denham Tara
    Denham Tara
  • Denham Zosh
    Denham Zosh
  • Stetson Caliope
    Stetson Caliope
  • Stetson La Roux
    Stetson La Roux

Der Engländer Jason Denham gründete in Amsterdam in den Niederlanden die Firma DENHAM. Denham hat sich auf dem europäischen Markt bereits einen Namen als unübertrefflicher “Jeanmaker” gemacht und wurde dabei für seinen Mix aus modernem Denim und herkömmlicher Arbeitskleidung bekannt. Er beschloss, dass die Jeans-Branche frischen Wind brauchte in Form einer Injektion mit etwas Neuem, unleugbar Köstlichem. Also sammelte er 2008 ein kleines Team internationaler Designer um sich, die dieser Meinung ebenfalls angetan waren, und wurde mit diesem Ziel in Amsterdam aktiv.



Wenn er auch nur einen einzigen Schritt in das DENHAM Designstudio setzt, spürt sogar der zufällige Passant sofort, was hier vorgeht. Nicht einmal ein halbes Dutzend kreative Mitarbeiter, die über ein halbes Jahrhundert an Erfahrung auf dem Gebiet des Designs von Arbeitskleidung und Nutzkleidung verbindet, teilt ganz offensichtlich die fest verwurzelte Ansicht, dass jetzt sie an der Reihe sind. Geboren in den 60er und 70er Jahren und den Designkulturen der 80er, 90er und 00er Jahre entwöhnt, teilen sie eine universelle und leidenschaftliche Kultur, die den Rahmen ihrer individuellen und regionalen Perspektiven sprengt. Auch wenn sie sich kreativ jeweils in die reichen und vielseitigen Landschaften des Vereinigten Königreichs, Europas oder der USA festgebissen haben, brauchen sie nur selten umfassend über die Festlegung ihrer Richtung zu diskutieren. Das standardmäßige ständige Gerede über Trendanalysen und Markttaktiken wird durch den Rhythmus von Musik, das beruhigende Surren einer Industriesägemaschine, das Knirschen der Schere beim Schneiden und die sonstigen geheimnisvollen Geräusche des Experimentierens ersetzt, wobei eine Atmosphäre geschaffen wird, die Denham gleichzeitig zum Teilelager, zum Labor, zum Forschungszentrum und zum modernen, dynamischen Designatelier macht.

Das Team ist noch jung und naiv genug, um neue Annäherungsweisen auszutesten. Jung genug auch, um mit jenem manchmal wahnwitzigen Schwung zu arbeiten, der mit jungendlicher Begeisterung einher geht. Die Mitglieder des Teams sind jedoch auch erfahren genug, um mit einer Zuversicht und Disziplin vorzugehen, die die ständige Fokussierung auf Qualität, fachmännisches Können und Ausführung garantieren. Für sie steckt die Wahrheit im Detail.

Bei Denham ist das Design ständig an den Glauben des Unternehmens in die Basisintegrität des Denim gebunden. Hier richtet man sich auf den Hauptaspekt dessen, was die Jeanskultur zum Antrieb macht, der die Annäherungsweise von allem, was die Mitarbeiter machen, inspiriert. Das DENHAM-Label ist auf den Ausgleich zwischen intensivem Engagement für progressives Design und dem genauso obsessiven Respekt für die Tradition des Handwerks der Jeansherstellung fokussiert. Genau im Sinne jener kreativen Überzeugung, den der Gründer Jason Denham persönlich schon seit vielen Jahren huldigt, sind sie bemüht, die praktische “Jeanmaker”-Haltung der ehrlichen Handwerkskunst an den Tag zu legen und diese nicht nur in jeder geschaffenen Jeans, sondern auch in jedem Kleidungsstück in der Produktion und in jedem anderen Aspekt des Labels mit furchtlosem Experimentieren und Erfinderfähigkeiten zu verstärken.